Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
+
Ein Selbstporträt Leonardo da Vincis

In Schweizer Banktresor

Sensationsfund: Gemälde von da Vinci entdeckt

Bern -  Was für ein Fund: In einem Schweizer Banktresor ist nach italienischen Medienangaben ein Gemälde von Leonardo da Vinci entdeckt worden.

Auf dem Gemälde da Vincis sei die berühmte Renaissance-Mäzenin Isabella d'Este zu sehen, berichtete die Freitags-Beilage "Sette" der Tageszeitung Corriere della Sera. Das Alter des Gemäldes sei mit Hilfe der Radiokarbonmethode auf die Renaissance datiert worden.

Laut dem Wochenblatt stellt das Bild eine "getreue Umsetzung" von Da Vincis berühmter Profilzeichnung der Herzogin von Mantua aus dem Louvre dar. Der Da-Vinci-Experte Carlo Pedretti sagte dem Blatt, er erkenne sofort "die Hand" des toskanischen Universalgenies.

Letztes Abendmahl: Das wurde aus den zwölf Aposteln

Letztes Abendmahl: Das wurde aus den zwölf Aposteln

Das 61 mal 46,5 cm große Ölgemälde gehört laut "Sette" einer italienischen Familie, deren Vorfahren im Laufe der Zeit eine Sammlung von rund 400 Gemälden zusammengetragen hätten. Das Wochenblatt spricht von einer "sensationellen Entdeckung", auch wenn eine offizielle Bestätigung noch fehle. Offiziell sind nur rund 15 Werke eindeutig Leonardo da Vinci zugeordnet, darunter die Mona Lisa.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter
Mutter und Vater möchten den Tod der Tochter verstehen. Aber ihre Suche nach Antworten endet an der Zugangssperre zum Facebook-Konto des Mädchens. Seit Jahren streiten …
Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so …
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang
Eher unpassend für den kalendarischen Sommeranfang, gehen in Deutschland die Temperaturen bergab, und es wird regnerisch. Doch "Daryl" wartet schon - ein neues Hoch.
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.