Mehrere tausend Euro Sachschaden

120 Leute verwüsten Ferienwohnung bei Party

Berlin - In Berlin haben 120 Leute bei einer Party eine Wohnung verwüstet. Der Leidtragende ist der Wohnungsinhaber: Er hatte einem der Feiernden seine vier Wände als Ferienwohnung vermietet.

Rund 120 junge Menschen haben eine Ferienwohnung in Berlin-Prenzlauer Berg verwüstet. Anwohner hatten in der Nacht zum Samstag die Polizei gerufen, weil in der Wohnung in einem Hinterhaus lautstark gefeiert wurde.

Als die ersten Polizisten eintrafen, drängte mehr als die Hälfte der Partywütigen ins Freie und verschwand. Die Beamten stellten aber noch von 52 Gästen die Personalien fest. Unklar war zunächst, wer die Ferienwohnung gemietet hatte. Der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Einzelne Partygäste berichteten von einer Schlägerei. Die Polizei fand aber keine entsprechenden Spuren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen

Kommentare