+
Rebellen-Soldaten in Libyen

Libyen: Revolte kommt Tripolis näher

Tripolis/Kairo - Truppen der libyschen Aufständischen und die Regierungsarmee haben sich am Sonntag heftige Kämpfe um die strategisch wichtige Küstenstadt Al-Sawija, 40 Kilometer westlich von Tripolis, geliefert.

Der Fall der Stadt würde für das Gaddafi-Regime einen schweren Rückschlag darstellen. Sie liegt an der Küstenstraße, die von Tripolis ins benachbarte Tunesien führt, und damit an einer wichtigen Nachschublinie.

Mit den Kämpfen rückte die Revolte der Libyer auch ein Stück näher an die Machtzentrale des Diktators Muammar al-Gaddafi heran. Nach Medienberichten waren die Rebellen am Tag zuvor auf die Stadt vormarschiert. Dabei hatten sie die südlichen Zugänge unter ihre Kontrolle gebracht. Gefechte hätten zuletzt im Stadtzentrum und nahe der Raffinerie stattgefunden, berichtete der Nachrichtensender Al-Dschasira.

Zunächst seien die Aufständischen bei ihrem Vorstoß auf verhältnismäßig wenig Widerstand gestoßen, berichtete eine Korrespondentin des Senders am Sonntag aus dem Kampfgebiet. Auch hatte die Nato, wie das Bündnis am Sonntag mitteilte, bei Luftangriffen zwei Panzer der Gaddafi-Truppen zerstört. Außerdem sollen Bewohner der Stadt die Rebellen bei ihrem Vormarsch am Samstag unterstützt haben.

In Al-Sawija hatten die Gaddafi-Truppen zwei Mal Aufstände der Bevölkerung unterdrückt. Das Regime in Tripolis bestritt jedoch, dass die Rebellen dort nennenswerte Fortschritte erzielt hätten. “Al-Sawija ist absolut unter unserer Kontrolle“, erklärte der libysche Regierungssprecher Ibrahim Mussa am Sonntag in Tripolis.

Indes nahmen die Aufständischen nach Medienberichten den Ort Tawurga, 50 Kilometer südlich von Misrata, ein. Eine Reporterin der BBC berichtete am Samstag aus dem Zentrum der Ortschaft, dass die Rebellen diesen nun weitgehend kontrollierten.

Von Tawurga aus hatten die Gaddafi-Streitkräfte die Großstadt Misrata immer wieder mit Raketen beschossen. Festgefahren blieb hingegen die Front im Osten des Landes. In der Ölstadt Al-Brega standen am Hafen und rund um die Raffinerie weiter Gaddafi-Truppen. Die Rebellen, die die anderen Ortsteile kontrollieren, erzielten vorerst keinen Durchbruch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare