+
Abdel Baset al Megrahi (re.) beim Empfang im Jahr 2009 durch Ex-Diktator Gaddafi in Libyen.

Libysche Rebellen wollen Lockerbie-Attentäter nicht ausweisen

Tripolis - Der libysche Übergangsrat wird den verurteilten Lockerbie-Attentäter Abdel Baset al Megrahi nicht ausweisen. Kein libyscher Staatsbürger werde abgeschoben.

Der Übergangsrat der libyschen Rebellen wird den verurteilten Lockerbie-Attentäter Abdel Baset al Megrahi nach eigenen Angaben nicht ins Ausland abschieben. Kein libyscher Staatsbürger werde ausgeliefert, sagte der Justizminister der Aufständischen, Mohammed al Alagi, am Sonntag. Eine kürzliche Aufforderung von US-Senatoren, Al Megrahi umfassend zur Verantwortung zu ziehen, sei bedeutungslos, weil der Attentäter bereits vor Gericht gestanden habe und verurteilt worden sei.

“Wir werden keinen libyschen Staatsangehörigen ausliefern. Es war (der langjährige Machthaber Muammar al) Gaddafi, der libysche Staatsangehörige ausgeliefert hat“, sagte der Rebellen-Minister mit Blick auf Al Megrahis Prozess in Schottland.

Al Megrahi war wegen des Bombenanschlags auf eine Maschine der Pan Am mit 270 Toten über der schottischen Stadt Lockerbie im Jahr 1988 von einem schottischen Gericht verurteilt worden. 2009 wurde er aus einem Gefängnis entlassen, nachdem bei ihm Prostatakrebs diagnostiziert worden war.

In Libyen wurde Al Megrahi bei seiner Rückkehr als Held gefeiert. Sein gegenwärtiger Aufenthaltsort ist unbekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare