Libyscher Ölkonzern wird bis Kriegsende kein Öl produzieren

Bengasi - Der größte libysche Ölkonzern wird nach eigenem Bekunden bis zum Ende des Krieges kein Öl mehr produzieren. Aus Angst vor den Gaddafi-Truppen.

Aus Furcht vor weiteren Angriffen von Truppen des Machthabers Muammar al Gaddafi habe das Unternehmen die Produktion gestoppt, sagte der Informationschef der Arab Gulf Oil Company, Abdeldschalil Mohamed Majuf, am Sonntag. Die Entscheidung sei nach einem Raketenangriff am 4. April gefallen, als eine Pumpstation und Produktionsanlagen im Südosten schwer beschädigt worden seien. “Wir können nicht an jedem Ölfeld eine Armee aufstellen“, sagte Majuf.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Sydney (dpa) - Ein Mann ist in der australischen Stadt Melbourne mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen getötet. Mindestens 20 weitere …
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge

Kommentare