+
Die Spurensuche im Pferdefleisch-Skandal geht weiter.

Spurensuche im Skandal

Lidl-Lieferant: Pferdefleisch aus Deutschland

Münster - Im europaweiten Pferdefleisch-Skandal führt eine weitere Spur nach Deutschland, wie die Firma Hilcona, Lieferant der Discounterkette Lidl, nun erklärte.

Die Firma Hilcona, der Liechtensteiner Partner der Supermarktkette Lidl, erklärte am Montag, ein deutsches Unternehmen aus dem Münsterland habe falsch deklarierte Ware geliefert. Die Rohware für das Produkt „Combino Tortelloni Rindfleisch“ sei vom Fleisch-Lieferanten Vossko gekommen, es enthalte undeklariertes Pferdefleisch. Das Nudelgericht war am Freitag vom Discounter Lidl aus den Regalen entfernt worden.

Ein Sprecher der Firma Vossko aus Ostbevern in Nordrhein-Westfalen bestätigte, dass Hilcona die Zusammenarbeit aufgekündigt habe. „Wir lassen gerade durch zwei Labore Proben unserer vier Lieferanten von Rindfleisch aus dem vergangenen neun Monaten untersuchen. Frühestens Dienstagabend werden wir erste Ergebnisse haben“, sagte ein Vossko-Sprecher zur Nachrichtenagentur dpa. Bei den Lieferanten handele es sich um drei deutsche Partner und einen aus dem europäischen Ausland. Aus welchem Land genau wollte der Sprecher nicht sagen.

Schuhbecks Geniesser Service wird überprüft

Inzwischen ist im Pferdefleisch-Skandal auch der Name von Starkoch Alfons Schuhbeck ins Spiel gekommen. Experten des Verbraucherministeriums von Mecklenburg-Vorpommern überprüfen derzeit den Fertigprodukte-Hersteller SGS Geniesser Service, bei dem auch der Münchner Spitzenkoch Alfons Schuhbeck Gerichte produzieren lässt. Diese seien aber nicht betroffen, hieß es.

dpa

Lebensmittelskandale in Deutschland

Lebensmittelskandale in Deutschland

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Mann überfährt eigenen Sohn (8) - als der Junge vor Schmerzen schreit, reagiert der Vater völlig falsch
Schwer verletzt musste ein Achtjähriger am Samstag in Weimar in eine Klinik geflogen werden. Schuld an den Verletzungen des Jungen war dessen eigener Vater.
Mann überfährt eigenen Sohn (8) - als der Junge vor Schmerzen schreit, reagiert der Vater völlig falsch

Kommentare