Liebeskummer: 15-Jähriger fährt 1200 Kilometer

Tarp - Das muss wahre Liebe sein: Ein Teenager schnappt sich aus Liebeskummer das Auto seiner Eltern und fährt aus dem Urlaubsort zurück nach Hause. Wo die Polizei den Jungen schließlich fand:

Ein 15-Jähriger hat sich nach einem Streit mit seiner Flensburger Freundin den Wagen seiner Eltern geschnappt und ist aus dem Urlaub 1200 Kilometer von Österreich heim nach Schleswig-Holstein gefahren. Der Junge hatte sich über ein soziales Netzwerk mit seiner Freundin gestritten. In der Nacht zum Mittwoch fuhr er dann mit dem nagelneuen Auto der Eltern los, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Behörden gaben einen bundesweiten Fahndungsaufruf heraus und richteten eine Kontrollstelle auf der A7 ein. Gefunden wurde der Junge schließlich am Mittwochnachmittag bei seinem besten Freund in Tarp. Seine Familie reiste ihm mit einem Mietwagen hinterher. Den Jungen erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe
Berlin - Nachdem mehrere Polizeiwagen mit Steinen attackiert wurden, hat das Social-Media-Team der Polizei mit einer eindringlichen Botschaft im Netz geantwortet.
Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe
Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen
Mit einer emotionalen Botschaft im Internet hat die Berliner Polizei auf eine Stein-Attacke gegen Polizeiwagen reagiert. „In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen“, …
Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen
Tornados töten 18 Menschen im US-Süden
Washington - Bei den verheerenden Tornados sind am Wochenende allein im US-Staat Georgia mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.
Tornados töten 18 Menschen im US-Süden
Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen
München - Es ist ein erschreckender Trend: Drogendelikte an Schulen nehmen in vielen Bundesländern deutlich zu. Tausende Projekte warnen vor den Folgen. Doch die …
Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Kommentare