Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen

Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen
Bei Liebeskummer ziehen sich viele Männer zurück und versuchen zu verdrängen.

Wenn "Mann" Liebeskummer hat

München - Die einen greifen zum Likör, die anderen gehen zum Friseur. Wie Männer mit Liebeskummer umgehen und wie sich die einzelnen Nationalitäten dabei unterscheiden, zeigt eine aktuelle Umfrage.

Liebeskummer kann jeden umhauen - auch Männer. Aber was unternimmt das starke Geschlecht, um den Herzschmerz zu überwinden? Dieser Frage ist die Online-Partnervermittlung eDarling nachgegangen und hat 1612 Singel-Männer aus sieben Ländern befragt. Dabei stellte sich heraus, dass die drei beliebtesten Strategien das Verdrängen, sich zurückziehen und mit Freunden sprechen seien.

Deutsche Männer trinken bei Liebeskummer

Erstaunliche Erkenntnisse ergaben sich auch, als eDarling näher betrachtete, wie deutsche Männer mit Liebeskummer umgehen. Es stellte sich heraus, dass Alkohol bei Männern im deutschsprachigen Raum besonders populär ist. Bei Herzschmerz greifen sie nicht nur dreimal häufiger (13 Prozent) zum Alkohol als Frauen (4 Prozent), sie überbieten damit auch alle anderen Länder bei weitem. In Italien, Frankreich, Spanien und Schweden gilt Alkohol unter Männern und Frauen bei nie mehr als 5 Prozent der Befragten als geeignetes Heilmittel.

Männer gehen zum Friseur

Überraschendes ergab sich auch für Italiener: Der Italiener geht bei Herzschmerz gerne zum Friseur - und das auch noch häufiger als seine weiblichen Leidensgenossinen.

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Die von den Befragten vorgestellten Strategien, um wieder kummerfrei zu leben, scheinen aber nicht wirklich vielversprechend zu sein. Denn mit dem Ende einer Beziehung fehlt im Leben plötzlich ein wichtiger Vertrauter und zentraler Ansprechspartner. Ein Einschnitt, der wohl kaum durch schlichtes Ignorieren und noch weniger durch Alkohol zu überwinden ist.

Die Psychologin Dr. Wiebke Neberich gibt drei sinnvolle Tipps gegen Herzschmerz:

- Trauern: Die angemessene Zeit der Trauer gehört nach einer Trennung zum Verarbeitungsprozess dazu. Das ist schmerzhaft, aber nur wer sich die Enttäuschung auch eingesteht und verarbeitet, wird sich wieder einem Neuanfang öffnen können.

- Zuspruch von Freunden: Das Wichtigste nach einer Trennung ist die Unterstützung durch Freunde. Sie sollten das Selbstbewusstsein des unglücklich Verliebten wieder aufbauen und seinen Fokus auf das eigene Wohlbefinden lenken.

- Verändern statt verkriechen: Der Blick für die Zukunft muss oft regelrecht neu erlernt werden. Hier sollte man sich neue Ziele setzen: ein neuer Sportkurs, der ewig zurückgestellte Urlaub, das vernachlässigte Hobby.

Mit diesen Tipps können Mann und Frau sich mit neuer Kraft einer Beziehung zuwenden. Isolation und Alkohol sind hingegen keine langfristige Lösung - können sogar den Zustand noch verschlimmern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausfälle im Bahn- und Flugverkehr, Tote in Holland: So tobt „Friederike“
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Ausfälle im Bahn- und Flugverkehr, Tote in Holland: So tobt „Friederike“
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Bei einem schrecklichen Busunglück in Kasachstan sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus geriet in Flammen und brannte vollständig aus. 
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Kurz vor der ersten Krebs-Operation ließen sich John und Michelle noch standesamtlich trauen. Im Brautkleid sollte er sie nie zu Gesicht bekommen. Bis kurz nach ihrem …
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens
Vor der Küste Australiens wurden zwei in Seenot geratene Surfer mit Hilfe einer Drohne gerettet. Es war die erste Rettung dieser Art. 
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens

Kommentare