Formel 1: Ricciardo gewinnt in Baku - Vettel wird Vierter

Formel 1: Ricciardo gewinnt in Baku - Vettel wird Vierter

Entgegenkommendes Auto beschädigt

Linienbus verliert Räder während der Fahrt

Gillenfeld/Daun - Ein Linienbus hat während der Fahrt in der Eifel zwei seiner Hinterräder verloren. Einer der beiden Reifen beschädigte ein entgegenkommendes Auto.

Menschen wurden nach Angaben der Dauner Polizei vom Sonntag nicht verletzt. Der 63 Jahre alte Busfahrer hatte am Samstag in der Nähe von Gillenfeld die Bremshilfe betätigt und dann im Rückspiegel gesehen, dass die Hinterräder neben dem Bus rollten. Wieso sich die Räder lösten, war zunächst unklar. „Wir haben sämtliche Radmuttern gefunden - sie waren unbeschädigt“, sagte ein Sprecher der Polizei. An dem Wagen des von einem Reifen getroffenen Autofahrers entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Nach einem Bericht der Zeitung „Trierischer Volksfreund“ saßen drei Passagiere in dem Bus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Um ein Warndreieck aufzustellen und damit ihr Auto zu sichern, stieg eine Frau auf der A14 aus ihrem Auto. Dabei wurde sie von einem heranfahrenden Lastwagen erfasst.
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt
Mutter sperrt Kleinkinder zur Strafe ins Auto - beide sterben
Eine Mutter aus Texas wollte ihre Kinder eine Lehre erteilen und sperrte sie ins Auto - bei 33 Grad Außentemperaturen. Dann nahm sie Drogen und schlief ein. 
Mutter sperrt Kleinkinder zur Strafe ins Auto - beide sterben

Kommentare