Folgen der Digitalisierung

Live-Stream vom Verleger-Kongress

Regensburg - Laut des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger lesen 44,5 Millionen Menschen in Deutschland gedruckte Zeitungen. Zur Zukunft des Mediums findet ein Kongress in Regensburg statt: der Live-Stream. 

Nach Aussage des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) lesen täglich 44,5 Millionen Menschen gedruckte Zeitungen in Deutschland. 22 Millionen Exemplare werden verkauft. Und 31 Millionen Menschen besuchen die Internetseiten der Verlage. Beim Verleger-Kongress tagen hochkarätige Experten aus Verlagswesen, Politik, Sport und Wirtschaft und diskutieren über die Folgen der Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle. Die Vision, Zeitungen auf papierdünnen Folien zu lesen, die jederzeit neu bespielt werden können, könnte beispielsweise bald schon Wirklichkeit werden.

Der BDZV-Zeitungskongress findet am 21. und 22. September 2015 in Regensburg statt. Gastgeber ist der Mittelbayerische Verlag, der hier weitere Infos zum Kongress bereitstellt. Erwartet werden rund 350 Teilnehmer. Die Teilnahme am Zeitungskongress ist nur auf Einladung möglich. Hier können Sie im Live-Stream dabei sein.

Rubriklistenbild: © bdzv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare