Lkw-Fahrer rast in Pilgerschar und flieht

Neu Delhi - Ein Lastwagen ist in eine schlafende Schar von Pilgern gerast. Dabei kamen mindestens 18 Menschen ums Leben, sieben weitere sind verletzt worden . Der Lkw-Fahrer flüchtete vom Unfallort

Ein Lastwagen ist in Indien in eine Gruppe schlafender Pilger gerast und hat mindestens 18 Menschen getötet. Sieben weitere seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher im westindischen Bundesstaat Gujarat am Donnerstag. Die muslimischen Pilger seien auf dem Weg zu einem Schrein gewesen und hätten an einer Straße nahe der Metropole Ahmedabad ihr Nachtlager aufgeschlagen.

Den Angaben zufolge war die Unfallursache zunächst unklar. Der Fahrer des Lastwagens sei vom Unfallort geflohen. Nach ihm werde gesucht. Nach offiziellen Angaben sterben in Indien jährlich mehr als 100 000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Erst am Mittwoch waren im Süden des Landes 22 Menschen bei einem Busanfall getötet worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wird zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 130 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
„Friederike“ wird zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Bei einem schrecklichen Busunglück in Kasachstan sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus geriet in Flammen und brannte vollständig aus. 
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Kurz vor der ersten Krebs-Operation ließen sich John und Michelle noch standesamtlich trauen. Im Brautkleid sollte er sie nie zu Gesicht bekommen. Bis kurz nach ihrem …
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens
Vor der Küste Australiens wurden zwei in Seenot geratene Surfer mit Hilfe einer Drohne gerettet. Es war die erste Rettung dieser Art. 
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens

Kommentare