Lkw-Fahrer 55 Stunden ohne Pause unterwegs

Verden - Ein Mann , der seinem Fahrtenschreiber zufolge mit einem Lastwagen 55 Stunden ohne Pause unterwegs gewesen war, ist am Samstag aus dem Verkehr gezogen worden.

Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der 40-Jährige war auf der Autobahn 1 bei Oyten kontrolliert worden.

Lkw-Fahrer müssen spätestens nach zehn Stunden Lenkzeit eine Pause einlegen. Bei einem weiteren Fahrer konnten die Beamten den Fahrtenschreiber erst gar nicht kontrollieren - der 31-Jährige hatte die Tachoscheibe auf Anweisung seines Vorgesetzten entsorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Sie fühlten sich im Kino belästigt, baten die Männer, mit dem Rauchen aufzuhören - und wurden dann von Ihnen bedroht und angegriffen. So geschehen in Berlin.
Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Digitale Verbrecherjagd: Was Facebook & Co. der Polizei nützen
Seit fünf Jahren fahndet die niedersächsische Polizei bei Facebook. Längst haben andere Polizei-Behörden nachgezogen. Doch ein Cyber-Kriminologe sagt: Die Ermittler …
Digitale Verbrecherjagd: Was Facebook & Co. der Polizei nützen
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Die Radarbeobachtung hat Veränderungen an dem Berghang festgestellt, weshalb die Unglücksstelle evakuiert worden ist.
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Der Angriff im U-Bahnhof Hermannstraße im Berliner Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst.
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart

Kommentare