Experten arbeiten daran

Loch auf Landebahn der Touristeninsel Rhodos

Rhodos/Athen - Das wird Urlauber nicht gerade freuen. Der Flugverkehr auf der griechischen Insel Rhodos macht immer noch Problem, die Landebahn musste drastisch verkürzt werden. 

Der Flugverkehr von und zur griechischen Touristeninsel Rhodos macht zum zweiten Tag in Folge Probleme. Die Landebahn des Flughafens Diagoras musste am Donnerstag von 3260 Meter auf 1800 Meter verkürzt werden. Grund: Wegen starker Regenfälle ist erneut ein Loch auf der Landebahn entstanden. Dieser Schaden war schon am Vortag während eines Herbststurms entstanden und notdürftig repariert worden. Wie die Behörde der Zivilen Luftfahrt am Donnerstag mitteilte, können die meisten Flugzeuge auf dieser verkürzten Bahn landen. Nur einige Flüge größerer Flugzeuge müssten abgesagt werden, hieß es. Wann die Landebahn wieder in voller Länge benutzbar sein wird, blieb unklar. Experten arbeiteten dran, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare