Loch im Rumpf: Passagierflugzeug muss notlanden

Dallas - Ein Loch in der Außenhülle hat ein US-Verkehrsflugzeug zur Notlandung gewzungen. Das Loch tauchte auf, als die Maschine nach dem Start in Miami die Höhe von 9.450 Meter erreicht hatte.

Der Kabinenluftdruck sank, die Atemmasken fielen herab, und in der Maschine brach Panik aus, wie ein Augenzeuge berichtete. Der Pilot wendete die American-Airlines-Maschine und machte eine Notlandung in Miami. Keiner der 154 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder wurde bei dem Zwischenfall am Dienstagabend (Ortszeit) verletzt. Das Loch hatte eine Größe von 30 auf 60 Zentimeter. Die Flugbehörde FAA nahm Ermittlungen auf, wie es zu dem Loch kommen konnte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Unwetter-Chaos in Deutschland: Mann von Baum erschlagen
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Unwetter-Chaos in Deutschland: Mann von Baum erschlagen
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun gestand er die Tat vor dem Landgericht Schwerin.
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Ein verheerender Waldbrand sucht Portugal heim. Es gibt Dutzende Tote. Noch immer kämpft die Feuerwehr gegen die Flammen. Der Staatspräsident spricht von einer …
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt

Kommentare