Bilder wie aus einer anderen Zeit: Tausende Menschen dicht an dicht bei einem Konzert im Münchner Olympiastadion.
+
Bilder wie aus einer anderen Zeit: Tausende Menschen dicht an dicht bei einem Konzert im Münchner Olympiastadion.

Große Debatte über Impfungen

Fußball-Spiele und Konzerte nur mit Corona-Impfausweis? Münchner Medizinethiker - „Fände es vertretbar, wenn ...“

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Wann dürfen Fans wieder in Bundesliga-Stadien, Zuschauer auf Konzerte oder zu anderen Kultur-Events? Wenn sie gegen Corona geimpft sind, fordert ein deutscher Arzt - und bekommt Unterstützung von einem Münchner Medizinethiker.

  • Coronavirus-Pandemie in Deutschland: Die Corona-Fallzahlen bleiben auch im November und Dezember hoch.
  • Die Hoffnungen ruhen jetzt vielerorts auf den Impfstoffen gegen den Erreger SARS-CoV-2.
  • Ein deutscher Arzt und Politiker macht einen spektakulären Vorschlag: Wer Covid-19 im Impf-Pass stehen hat, darf als Zuschauer und Fan wieder zu Konzerten und zu anderen Großveranstaltungen. Auch ein Münchner Medizinethiker kann sich ein solches Szenario vorstellen.

Update vom 11. Dezember: Der Ansatz wird in der Coronavirus-Pandemie in Deutschland immer wieder in die Debatte eingestreut: Darf ab Frühjahr 2021 nur jemand ins Fußball-Stadion oder etwa zu Konzerten, der/die per Ausweis oder Impf-Pass eine Impfung gegen das heimtückische Coronavirus nachweisen kann?

„Ich fände es vertretbar, wenn nur noch Geimpfte zu kulturellen Veranstaltungen gehen“, erklärte der Medizinethiker Georg Marckmann von der Ludwig-Maximilians-Universität München jetzt der Welt (hinter einer Bezahlschranke).

Ethisch sei eine derartige Unterteilung aber erst zu rechtfertigen, „wenn wirklich alle Zugang zu einer Impfung haben. Solange sich nicht jeder impfen lassen kann, müssen die gleichen Vorschriften für alle gelten. Danach kann man durchaus urteilen, sofern es sich nicht um lebenswichtige Bereiche handelt“.

Corona-Pandemie in Deutschland: Wann sind Bundesliga-Spiele und Konzerte vor Zuschauern möglich?

Erstmeldung vom 27. November: München - Es sind Bilder wie aus einer anderen Zeit. Erinnerungen, die verblassen. Sehnsüchte, die geweckt werden.

Zu Tausenden drängen sich Festival-Fans auf irgendwelchen Wiesen vor irgendwelchen Bühnen, Fußball-Anhänger machen dicht an dicht aus ganzen Bundesliga-Tribünen farbenfrohe Choreografien und aus vollen Messehallen ist das Gelächter bei Comedy-Events zu hören - Aerosole sind allenfalls ein sperriger Begriff aus der Wissenschaft.

Viele Menschen sehnen sich danach. Ein deutscher Arzt und Politiker fordert nun, zum Frühjahr den Besuch von Großveranstaltungen wie Bundesliga-Spielen, Konzerten oder Schützenfesten in Bierzelten wieder möglich zu machen - zumindest für all jene, die gegen das heimtückische Coronavirus geimpft sind.

Corona-Pandemie in Deutschland: Impfungen? „Dann verliert die Pandemie ihren Schrecken“

„Wenn wir, wovon ich ausgehe, vor Ort die Logistik hinbekommen, werden wir schon um den Jahreswechsel mit der Impfung von Risikopersonen und medizinischem Personal beginnen können. Wenn diese Personengruppen geimpft sind, verliert die Pandemie ihren Schrecken, weil dann schwere Verläufe und eine Überlastung des Gesundheitswesens praktisch ausgeschlossen sind“, erklärt der CDU-Europaabgeordnete Peter Liese in verschiedenen Beiträgen auf seiner Website: „Wenn wir dann insgesamt 60-70 % der Bevölkerung geimpft haben, ist die Pandemie in Europa vorbei und ich hoffe, dass wir das mit einer großen Kraftanstrengung bis zum Sommer hinbekommen.“

Liese, der ursprünglich von Beruf Arzt ist, meint in seinen Beiträgen: „Vor einigen Wochen hätte ich noch gesagt, dass Konzerte und Feste im herkömmlichen Sinne erst Ende 2021 oder 2022 wieder möglich sind. Jetzt glaube ich, dass wir für Personen, die geimpft sind, schon im Sommer ein ganz normales Leben ermöglichen können.“

Sehnsucht vieler Bundesliga-Fans: Volle Tribünen wie hier in München.

Konzertveranstalter und Veranstalter von allen anderen großen Events müssten die Möglichkeit haben, sich entsprechend zu schützen, erklärt der CDU-Mann aus Südwestfalen mit Blick auf Corona weiter.

Corona-Impfungen in Deutschland: CDU-Politiker fordert mehr Freiheiten für geimpfte Bürger

Man müsse den Menschen so viel Freiheit wie möglich geben, „das heißt eben auch, dass Menschen mit Impfung mehr möglich ist, als für Menschen, die sich aus persönlichen Gründen dagegen entscheiden“, schreibt er weiter.

Liese zieht einen eigenwilligen Vergleich. So sei es schon heute Gang und Gäbe, „dass man bestimmte Länder der Welt nur bereisen kann, wenn man sich gegen bestimmte Erkrankungen, wie zum Beispiel Gelbfieber, impfen lässt“.

Er ist keine Ausnahme. Laut F.A.Z. werde in der Veranstalter-Branche öffentlich erwogen, „den Impfausweis als Zugangsberechtigung für die Events fordern zu wollen“. 

Bildlich gesprochen: Der Corona-Impf-Ausweis würde zur Eintrittskarte für Konzerte und zum Ticket für Kultur-Veranstaltungen. Den Fußball und andere Profi-Sportarten miteingerechnet. (pm)

Auch interessant

Kommentare