Lockerbie-Attentäter beteuert seine Unschuld

London - Der 2001 als Lockerbie-Attentäter verurteilte Abdel Baset al Megrahi hat in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview seine Unschuld beteuert.

Zu dem Attentat auf die Pan-Am-Maschine über der schottischen Stadt Lockerbie im Jahr 1988 gebe es ein neues Buch mit Beweisen, die ihn entlasten würden, sagte der frühere libysche Geheimdienstler britischen Zeitungen zufolge. Er habe an dem Buch mitgewirkt. Die Staatsanwaltschaft hatte ihn beschuldigt, in Malta Kleidungsstücke gekauft zu haben, in die später die Bombe eingewickelt worden sei. Dies basiere auf einer falschen Zeugenaussage, sagte al Megrahi. Er war 2009 aufgrund einer schweren Krebserkrankung aus einem schottischen Gefängnis entlassen worden.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.