+
Mitarbeiter der Umweltbehörde tragen am 06.07.2017 in Mexiko-Stadt einen jungen afrikanischen Löwen. Der Löwe ist aus einem Käfig auf einem Häuserdach befreit worden.

Behörde befreite das Tier 

Unglaublich: Löwe lebte auf Hausdach in Mexiko-Stadt 

Die Umweltbehörde in Mexikos Hauptstadt hat einen jungen afrikanischen Löwen aus einem Käfig auf einem Häuserdach befreit.

Das etwa ein Jahr alte männliche Tier sei nicht artgerecht gehalten worden, teilte das Amt am Donnerstag (Ortszeit) in Mexiko-Stadt mit.

Über die Eigentümer und die Umstände dieses „Haustiers“ war zunächst nichts bekannt. Sie hätten die Herkunft der für Mexiko exotischen Art nicht nachweisen können, sagte die Behörde weiter. Der Käfig befand sich den Angaben zufolge auf dem Dach eines Bürogebäudes im Stadtzentrum.

In den Sozialen Medien hatte es zuvor Beschwerden über die schlechte Haltung und Pflege des Tiers gegeben. Das Amt war den Berichten nachgegangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare