+
Löwenbaby Malor darf endlich wieder zu seiner Mutter. Die hatte ihr Junges nach der Geburt abgelehnt.

Happy End

Löwen-Mama nimmt verstoßenes Junges wieder an

Lünebach - Ein Jahr und vier Monate alt musste Löwe Malor werden, um mit seiner Mutter zusammenleben zu können. Die Mutter hatte das Junge direkt nach der Geburt verstoßen.

Ein Jahr und vier Monate alt musste Löwe Malor werden, um mit seiner Mutter zusammenleben zu können. Seit kurzem teilen sie sich im Eifel-Zoo in Rheinland-Pfalz ein Gehege. „Es ist für mich das Größte, dass er jetzt mit seiner Mutter vergesellschaftet werden konnte“, sagt Zoochefin Isabelle Wallpott der Deutschen Presse-Agentur.

Die Löwin hatte ihren Nachwuchs nach der Geburt verstoßen. Wallpott nahm Malor mit nach Hause und zog ihn über Monate mit Milchfläschchen im Wohnzimmer groß. Anschließend wurde Malor in einem angrenzenden Gehege an seine Mutter gewöhnt. Erst als er stark genug war, wurde er zu ihr gelassen. Nun könne Malor endlich „richtig Löwe sein“, sagt Wallpott. „Die beiden verstehen sich super.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Aus einem Häufchen Staub schließen, wer einst an dieser Stelle lebte - und das nach etlichen Jahrtausenden. Klingt nach Science-Fiction, ist Forschern aber schon jetzt …
Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Berlin - Schrecksekunden vor einem Berliner Krankenhaus. Ein Mann soll die Polizei mit einer Waffe bedroht haben. Ein Beamter schießt auf den Angreifer und trifft ihn am …
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen
Der rabiate Rauswurf eines Passagiers aus einem Flieger entwickelte sich für United Airlines zu einem PR-Alptraum. Die US-Fluggesellschaft will nun kundenfreundlicher …
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen

Kommentare