+
24 Menschen kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.

Feuer im Keller ausgebrochen

Brand in Wohnhaus - 24 Menschen verletzt

Lohne - In Lohne im Landkreis Vechta ist in der Nacht zum Freitag in einem sechsstöckigen Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. 24 Menschen wurden verletzt.

Sie seien mit Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei mit. Etwa 50 weitere Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Das Feuer brach den Angaben zufolge in der Nacht zum Freitag im Keller des Hauses aus. Wegen starken Rauchs sei das Treppenhaus nicht mehr zu benutzen gewesen. Die Feuerwehr musste die meisten Bewohner aus den unteren Etagen über Drehleitern retten. Erst als der Brand gelöscht war, konnten die übrigen durch das Treppenhaus in Sicherheit gebracht werden. Rund 300 Feuerwehrleute und andere Rettungskräfte waren im Einsatz.

Wann die Menschen in ihre Wohnungen zurückkehren können, warum das Feuer ausbrach und wie hoch der Schaden ist, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare