+
Königin Elizabeth II. hatte keinen Bruder vor sich in der Thronfolge.

London erwägt Änderung der Thronfolgeregelung

London - Passend zur bevorstehenden Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton bereitet die britische Regierung eine Änderung der Thronfolgeregelung vor.

Der stellvertretende Premierminister Nick Clegg sagte am Samstag, die Regierung erwäge, die Regeln dahingehend zu ändern, dass künftig auch erstgeborene Töchter Anspruch auf die Regentschaft haben. Bislang haben königliche Söhne Vorrang vor Töchtern, auch wenn sie deutlich jünger sind.

Die gegenwärtige Regelung, die Jungen ihren Schwestern vorzieht, “würde den meisten Menschen ein bisschen altmodisch vorkommen“, sagte Clegg. Er betonte aber, dass eine Änderung ein schwieriger Prozess sei. Unter anderem müsse Rücksprache mit den Mitgliedern des britischen Commonwealth genommen werden, von denen einige den Monarchen als Staatsoberhaupt anerkennen.

Königin Elizabeth II. gelangte auf den Thron, weil sie die ältere von nur zwei Schwestern war. Würde die Regel geändert, könnte - falls Prinz William und Middleton als erstes Kind eine Tochter bekommen - dieses Mädchen später den Thron besteigen, und zwar auch dann, wenn das Paar später noch einen Sohn bekäme.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare