+
Der Ehemann der toten Krankenschwester Jacintha S., Benedict Barboza (2.v.l.), spricht nach dem Abschiedsgottesdienst zur Presse.

Gottesdienst für Jacintha S.

Abschied von Kates Krankenschwester

London - Zahlreiche Trauergäste haben am Samstag Abschied von der britischen Krankenschwester genommen, die sich nach einem Telefonscherz zweier australischer Radiojournalisten offenbar selbst erhängt hat.

 Die 46-jährige Jacintha S. war drei Tage nach dem Streich vergangene Woche tot in ihrem Zimmer gefunden worden. Nach der Messe in der Londoner Westminster-Kathedrale sagte ihr Ehemann Benedikt unter Tränen, seine Frau Jacintha sei "Licht für seine Dunkelheit" gewesen. "Niemand kann je wieder diesen Platz in meinem Leben einnehmen", erklärte er.

Ihre gemeinsame Tochter Lisha sagte, ihre Wohnung sei eine "leere Behausung" ohne ihre Mutter. Sohn Junal berichtete, die Mutter habe die Familie zusammen gehalten. "Du hast unermüdlich gearbeitet, um uns alles zu geben, was wir heute haben", sagte er.

Zwei Moderatoren hatten sich Anfang Dezember als Königin Elizabeth II. und Prinz Charles ausgegeben und sich über den Gesundheitszustand der schwangeren Herzogin Kate informieren lassen. S. war laut einem Bericht des britischen Rundfunksenders die diensthabende Krankenschwester, die den Anruf entgegennahm und an eine Kollegin durchstellte. Wenige Tage später nahm sie sich offenbar das Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare