+
Feuerwehrmänner stehen am Eingang zum Victoria Station Bahnhof.

Nach Hubschrauber-Unglück

Zug in Londoner Bahnhof brennt

London - Nur einen Tag nach dem verheerenden Hubschrauber-Absturz in Londons Zentrum, musste der zentrale Großbahnhof Victoria Station wegen eines Feuers an einem Zug evakuiert werden.

Wegen Flammen an einem Flughafen-Expresszug ist die Victoria Station in London kurzzeitig evakuiert worden. Wenig später gaben die Feuerwehr und die Bahngesellschaft aber Entwarnung für den Großbahnhof. Am Tag nach dem Hubschrauberabsturz mit zwei Toten gab es am Donnerstag im Zentrum der britischen Hauptstadt erneut einen Schrecken im morgendlichen Berufsverkehr. Verletzt wurde aber niemand, wie es von der Bahngesellschaft National Rail hieß. Der Zug sei leer gewesen.

Der Zug, an dem das Feuer entdeckt wurde, gehört zur Verbindung Gatwick Express. Die Feuerwehr habe den Brand schnell gelöscht, hieß es von der Bahn. Die Station war schnell wieder offen, es kam allerdings zu Verspätungen.

Der Gatwick Express ist die schnellste und wichtigste Verbindung zum zweitgrößten Flughafen Londons. Ein Augenzeuge berichtete, er habe ein kleines Feuer an einem Rad gesehen, es sei schnell gelöscht worden. „Es gab keine Panik. Das hätte ziemlich böse ausgehen können, wenn sie nicht so schnell reagiert hätten“, sagte ein Pendler.

Am Mittwochmorgen war mitten in der Stadt in diesigem Wetter ein Hubschrauber gegen einen Kran geflogen und abgestürzt. Der Pilot und ein Passant auf der Straße starben, mindestens zwölf Menschen wurden verletzt.

Am Donnerstag gab es rund um den Bahnhof Vauxhall, in dessen Nähe das Unglück passiert war, weiter Einschränkungen für Fußgänger und Autofahrer. Rund 40 Anwohner konnten über Nacht nicht in ihre Häuser zurückkehren, die nach dem Unglück evakuiert worden waren. Die Trümmer seien teilweise sehr weit geflogen und lägen auch auf Dächern und an schwer zugänglichen Stellen, teilte die Polizei mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerettete Fußballer präsentieren sich der Öffentlichkeit
Chiang Rai (dpa) - Die zwölf jungen Fußballer und ihr Trainer wollen sich nach dem glücklichen Ende des Höhlendramas in Thailand erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.
Gerettete Fußballer präsentieren sich der Öffentlichkeit
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken
München (dpa) - Mindestens eine halbe Million Menschen in Deutschland haben durch Schmerz- oder Migränemittel verursachtes Kopfweh. Davon gehen zumindest die Deutsche …
Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.