+
Bombendrohung in London?

Bombendrohung? Polizei nimmt Mann fest

London - Wegen einer mutmaßlichen Bombendrohung hat die Londoner Polizei am Freitag ein Gebäude geräumt. Kurz darauf wurde ein Mann festgenommen.

Die Tottenham Court Road, eine der beliebtesten Einkaufsstraßen der britischen Hauptstadt, war von Mittags an zum Teil evakuiert worden. Auf einem Hausdach hatte ein Scharfschütze der Polizei Stellung bezogen.

Ein Mann hatte aus dem fünften Stock eines Geschäftshauses unter anderem Möbel, Computerbildschirme und Papier aus dem Fenster geworfen. Augenzeugenberichte, der Mann sei bewaffnet gewesen oder habe Benzinkanister bei sich getragen, hatte die Polizei zunächst nicht bestätigt.

Bombendrohung? Polizei nimmt Mann fest

Bombendrohung? Polizei nimmt Mann fest

Er soll gedroht haben, sich in einem Büro in die Luft zu sprengen. Die „Huffington Post“ zitierte die 27-jährige Augenzeugin, der Mann sei in ihr Büro gekommen. Er habe Benzinbehälter an seinem Körper getragen und habe psychisch angeschlagen gewirkt. „Er sagte, ihm sei sein eigenes Leben egal, ihm sei alles egal, er werde alle in die Luft sprengen.“ Die Frau erklärte, der Mann sei ein früherer Kunde der Firma, in der sie beschäftigt sei.

Das Gebäude, in dem er sich verbarrikadiert hatte, wurde durchsucht, teilte die Polizei am Freitag mit. Ein Polizeisprecher sagte, der Zwischenfall, den die Internetzeitung „Huffington Post“ per Twitter publik gemacht hatte, werde nicht als terroristische Straftat behandelt.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Rekord bei den Jägern
Mehr Menschen begeistern sich für die Jagd, der Deutsche Jagdverband hat so viele Weidmänner und -frauen gezählt wie nie zuvor. Aber wo gibt es die meisten Jäger? Und …
Rekord bei den Jägern
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose
München - Modesünde? Mitnichten! Die Jogginghose erfährt ein Revival. Was man darüber zum „Tag der Jogginghose“ diesen Samstag wissen sollte.
Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare