+
In Schieflage: Gutachter haben festgestellt, dass der Londoner Big Ben nicht mehr gerade steht.

London: Der Big Ben steht schief

London - Der Big Ben steht schief. Die vergoldete Spitze des Turms des britischen Parlamentsgebäudes weicht fast einen halben Meter von der Mittelachse ab, wie aus einem neuen Gutachten hervorgeht.

Schon seit dem 19. Jahrhundert steht der Turm nicht mehr ganz senkrecht, doch im Jahr 2003 verstärkte sich Neigung den Ingenieuren zufolge aus noch ungeklärter Ursache. Weiter heißt es, die Abweichung sei für das menschliche Auge gerade so erkennbar.

Mike McCann, der für die Wartung der Turmuhr zuständig ist, sagte, die Neigung sei “sehr, sehr gering“. Das Gutachten wurde kürzlich in Reaktion auf ein Auskunftsersuchen nach dem Informationsfreiheitsgesetz der Zeitung “Sunday Telegraph“ auf den Internetseiten des britischen Parlaments veröffentlicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare