Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte

Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte

Er hoffte auf ein Schnäppchen

Mann ersteigert dieses Lagerabteil - und findet darin Schockierendes

  • schließen

Long Island City - Er hoffte auf ein Schnäppchen, als er einen Miet-Container samt Inhalt ersteigerte. Doch drin fand der Mann Schockierendes.

Ein reines Glücksspiel: In Long Island City in der Nähe von New York hat ein Anbieter für Lagerabteile zu einer Versteigerung aufgerufen. Interessierte konnten den Inhalt jener Abteile ersteigern, deren Mieter sich nicht mehr gemeldet hat. Natürlich ohne das Innenleben genauer zu inspizieren. Drin konnte sich entweder das Bernsteinzimmer befinden oder auch gar nichts. 

Auch der Container einer 66-Jährigen Frau stand zur Auktion. Sie hatte ihn vor zwei Jahren angemietet, aber seit Juli keine Miete mehr bezahlt. Ein Mann schlug zu - ob für 400 Dollar (wie CBS berichtet) oder für 150 Euro (wie ABC berichtet), da sind sich die US-Medien nicht ganz einig. Klar hingegen ist, dass er den Schock seines Lebens bekam, als er voller Hoffnung sein neues Eigentum genauer inspizierte.

In zwei Kühltruhen fand er mindestens 40 tote Katzen! Laut Polizei waren diese aneinandergefroren, sodass sie nicht einmal genau gezählt werden konnten. ABC schreibt über schockierte Ermittler, die von einem starken Todes-Geruch berichten. Sie hätten nach dem Einsatz ihre Kleider wechseln müssen, weil dieser so drastisch gewesen sei.

Neben den Katzen wurden auch Müll, Bücher und Zeitungen in dem Abteil gefunden. „Self-Storage-Firmen untersuchen die Gegenstände nicht, die Mieter in ihren Einheiten lagern, genauso wenig wie Apartment-Vermieter nicht alles überprüfen, die ihre Mieter in ihre Räume bringen“, erklärte laut NBC die Firma American Self Storage, die die Abteile bereitstellt. „Aber auch wir sind schockiert über die Misshandlung der Tiere.“

In dem Fall bleiben noch viele Fragen offen, natürlich auch, wie die Tiere zu Tode kamen. Die Polizei ermittelt. 

lin

Rubriklistenbild: © ABC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen seien verletzt worden.
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden
Bonn/Wien - Mit einer Plakatkampagne sorgt die Firma "true fruits" derzeit für Wirbel in Österreich. Nun veröffentlichte die Smoothie-Firma eine Klarstellung - vergreift …
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Barcelona (dpa) - Ein Lieferwagen ist in eine Menschenmenge auf einer belebten Einkaufstraße in der spanischen Metropole Barcelona gerast. Dies teilte die Polizei mit. …
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Kommentare