+
Im Eurojackpot liegen 47 Millionen Euro.

47 Millionen - das gab es noch nie

Wer knackt Deutschlands Rekord-Jackpot?

Münster - 47 Millionen Euro - so viel Geld war noch nie im Eurojackpot. Am kommenden Freitag gibt es die nächste Chance, den Rekord-Topf zu knacken.

Bei der nächsten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag in Helsinki liegen 47 Millionen Euro im Topf - so viel wie nie zuvor. Bei der vergangenen Auslosung verpassten vier Spieler nur knapp den Hauptgewinn. Ihnen fehlte jeweils nur eine weitere Zahl zum Jackpot, so dass sie sich die Gewinnklasse 2 teilten und "nur" über 346.006,30 Euro pro Person freuen konnten. 

Der bisherige Rekord liegt bei 46,1 Millionen Euro, wie Westlotto am Montag in Münster mitteilte. Im April 2013 hatte ein Spieler aus Hessen alle Zahlen richtig getippt und die Summe alleine eingestrichen.

Beim Eurojackpot müssen fünf richtige Zahlen aus 50 plus zwei richtige Zusatzzahlen getippt werden. Teilnehmen können Menschen in 14 Ländern. Die Wahrscheinlichkeit, den Eurojackpot zu knacken, liegt bei etwa 1 zu 59 Millionen.

dpa/vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren
Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. 
11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren
Sonneneruption begleitete dramatischen Kometenbesuch am Mars
Es ist schon ein Weilchen her: Doch ein Kometenbesuch am Mars vor drei Jahren beschäftigt Forscher noch immer. Eine Sonneneruption macht die Analyse des Ereignisses …
Sonneneruption begleitete dramatischen Kometenbesuch am Mars
„Maria“ über Dominica: „Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“
Die Insel Dominica bekam als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. In einem TV-Interview erklärte Regierungschef Skerrit nun, wie schlecht es …
„Maria“ über Dominica: „Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“
Frau geht 14 Jahre auf fremde Beerdigungen: Der Grund macht sprachlos
Nachdem sie 14 Jahre lang auf fremde Beerdigungen gegangen war, flog eine Frau in Großbritannien nun auf - und liefert eine seltsame Begründung.
Frau geht 14 Jahre auf fremde Beerdigungen: Der Grund macht sprachlos

Kommentare