+
2010 sind in Deutschland 112 Menschen durch Lotto zu Millionären geworden.

Lotto-Bilanz 2010: 112 Millionäre in Deutschland

München - Mit den richtigen Lotto-Zahlen sind im vergangenen Jahr 112 Menschen in Deutschland zu Millionären oder Multimillionären geworden. Das sind mehr als im Vorjahr.

Das ist einer mehr als 2009, wie die federführende Staatliche Lotterieverwaltung Bayern für den Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) am Freitag in München mitteilte. Die Teilnehmer setzten insgesamt 6,5 Milliarden Euro für die Gewinnspiele des DLTB ein - gut sieben Prozent weniger als im Vorjahr. Der DLTB schüttete 3,2 Milliarden Euro an Spielteilnehmer aus. 2,5 Milliarden Euro an Zweckerträgen und Steuern flossen dem Gemeinwohl zu. Die meisten Millionäre schuf das klassische Spiel “6 aus 49“. Hier waren es 65 Spieler, die sich über den Gewinn freuen durften.

Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 346 Sechser, 42 davon zusammen mit der richtigen Superzahl. Der höchste Einzelgewinn betrug gute 16 Millionen Euro und ging nach Schleswig-Holstein. Der höchste Jackpot baute sich bis zum 29. Mai auf: In zehn Ausspielungen sammelten sich mehr als 21 Millionen Euro an, die sich zwei Spieler aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz teilten. 87 Millionen Euro wurden in der niedrigsten Gewinnklasse (drei Richtige) ausgeschüttet. Die meisten neuen Lotto-Millionäre wohnen in Nordrhein-Westfalen: 27 Menschen waren es im bevölkerungsreichsten Bundesland. 19 Millionen-Gewinner sind in Baden-Württemberg zu Hause, 18 stammen aus Bayern.

Insgesamt nahm der DLTB für alle seine Lotto-Angebote - vom klassischen Lottospiel mit Spiel 77 und Super 6 über Toto bis hin zu Oddset-Sportwette, Glücksspirale und Keno - 963 Millionen Spielaufträge an. Der größte Anteil fiel mit 62 Prozent auf “6 aus 49“. Die Menschen gaben dafür vier Milliarden Euro aus - eine halbe weniger als im Vorjahr. Die Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 machten rund 23,5 Prozent aus. Die Einsätze beliefen sich - wie 2009 auch - auf 1,53 Milliarden Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare