Am Nikolaustag

Lotto: Berliner gewinnt über zwei Millionen Euro

Saarbrücken - Das wohl schönste Nikolausgeschenk ging am vergangenen Samstag an einen Berliner. Er knackte bundesweit als Einziger die "6 aus 49".

Bundesweit hat es nur ein Lotto-Spieler geschafft, die "6 aus 49" vom vergangenen Samstag zu knacken. Für einen Berliner Tipper bedeutete das den Gewinn von satten 2.035.257,70 Euro. Pünktlich zum Nikolaustag konnte sich der Glückspilz über den Millionen-Geldregen freuen. Weil es keinen Volltreffer für den Lotto-Jackpot gab, steigt dieser bis zum Mittwoch auf etwa 11 Millionen Euro.

Fast genauso sehr freuen konnten sich auch zwei Spieler aus Bayern: Im "Spiel 77" knackten sie die höchste Gewinnklasse und können sich nun über jeweils 1.177.777 Euro freuen.

Je 100.000 Euro gab es für gleich vier Spieler aus Nordrhein-Westfalen. Sie gewannen in der Zusatzlotterie "Super6".

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare