+
Ein Lotto-Glückspilz hat in Spanien rund 101 Millionen Euro gewonnen. Foto: Federico Gambarini

Lotto-Gewinner in Spanien bekommt 101 Millionen Euro

Barcelona (dpa) - Ein unbekannter Glückspilz hat in Barcelona beim spanischen Lottospiel "La Primitiva" einen Rekordgewinn von rund 101 Millionen Euro erhalten.

Wie die staatliche Lotteriegesellschaft mitteilte, ist dies der höchste Gewinn, der in der Geschichte der spanischen Version des "6 aus 49"-Spiels jemals ausgezahlt wurde. 

Die spanische Presse rätselt, wer der glückliche Gewinner sein könnte. "Das 101-Millionen-Rätsel von Barcelona", titelte die Zeitung "El País". Montserrat García, Betreiberin der Annahmestelle im Stadtteil Poblenou, wo der Tippschein abgegeben worden war, sagte der Zeitung "El Periódico": "Der Gewinner könnte ein Anwohner sein, ein Angestellter aus einem der Büros in der Umgebung oder ein Kraftfahrer, der an der Tankstelle nebenan gehalten hatte." 

Der Gewinner hatte für seinen Tipp acht Euro ausgegeben. Er hatte nach Angaben der Lotteriegesellschaft die sechs Richtigen plus Zusatzzahl auf dem Tippschein nicht selbst ausgewählt, sondern die Auswahl der Zahlenkombination einem Computer überlassen. Der bisherige Rekordgewinn bei "La Primitiva" hatte 67 Millionen Euro betragen und war im August 2013 in Sevilla in Südspanien ausgezahlt worden.

Mitteilung der Lotteriegesellschaft - Spanisch

Bericht in El País

Bericht in El Periódico

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer weniger Spermien bei europäischen Männern
Steckt die moderne Welt in einer "Spermienkrise"? Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht. …
Immer weniger Spermien bei europäischen Männern
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Dieser Fall macht einmal mehr sprachlos: Ein Mann hat in einem Kölner U-Bahnhof eine arglose 18-jährige Touristin in Richtung einer einfahrenden Straßenbahn gestoßen. …
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels sitzen nach Angaben eines Hamburger Gerichtssprechers von Dienstag noch 35 überwiegend junge Männer in …
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!
Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang abgeriegelt, nun hat die Polizei den …
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!

Kommentare