Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Lotto-Jackpot in Brandenburg geknackt

München - Der mehr 20 Millionen Euro schwere Lotto-Jackpot vom Samstag ist in Brandenburg geknackt worden. Desweiteren gibt es vier weitere glückliche Gewinner.

Auf einem dort abgegebenen Tippschein stand neben den richtigen Zahlen 13, 14, 21, 29, 31 und 34 auch die entscheidende Superzahl 2 am Ende der aufgedruckten Losnummer, wie die Staatliche Lotterieverwaltung Bayern am Montag in München mitteilte. Für den oder die Glückliche stehen nun exakt 20 625 902,70 Euro zur Überweisung bereit.

Noch habe sich der Gewinner nicht gemeldet, teilte die Land Brandenburg Lotto GmbH mit. Bekannt sei nur, dass der Schein im Landkreis Potsdam-Mittelmark abgegeben wurde. Es ist den Angaben zufolge der in Brandenburg bisher höchste Gewinn eines Lottospielers. Bislang hielt ein Ehepaar aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit rund 15 Millionen Euro aus dem Jahr 2009 den Rekord.

Am Samstag standen außerdem auf vier Spielscheinen sechs Richtige ohne Superzahl - auf zwei in Nordrhein-Westfalen sowie je einem in Hessen und in Mecklenburg-Vorpommern. Dafür werden jeweils 672 544,90 Euro ausgezahlt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare