Lotto-Jackpot geht nach Nordrhein-Westfalen - 14,3 Millionen Euro

Stuttgart - Ein Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen hat den Jackpot geknackt und 14,3 Millionen Euro gewonnen. Als einziger Tipper bundesweit hatte er in der Mittwochsziehung sechs Richtige und die passende Superzahl 9.

"Eine regelrechte Sechser-Schwemme gab es in der zweiten Gewinnklasse", teilte der Deutsche Lotto- und Totoblock am Donnerstag in Stuttgart mit. Gleich 16 Lottospieler hatten sechs Richtige ohne Superzahl. Sie erhalten jeweils rund 89 000 Euro.

Die Gewinnzahlen 15, 18, 20, 29, 31 und 33 bildeten auf dem Spielschein zwei nahezu parallel versetzte Reihen. Dies sei vermutlich der Grund für die hohe Anzahl von Treffern in der zweiten Gewinnklasse, erklärten die Lottobetreiber. Die erste Gewinnklasse im Lotto 6 aus 49 war sechsmal hintereinander unbesetzt. Zuletzt hatte ein Spieler aus Brandenburg am 2. August den Jackpot geknackt und 6,62 Millionen Euro gewonnen.

Auch in der Zusatzlotterie Spiel 77 wurde der Jackpot geknackt. Zwei Spieler aus Nordrhein-Westfalen und Sachsen teilen sich den Gewinn; sie können sich über jeweils 770 000 Euro freuen.

Auch interessant

Kommentare