Alles nur fake?

Mann gewinnt 2,8 Millionen Euro im Lotto - dann bestätigt sich furchtbarer Verdacht

Lottozahlen bei der Ziehung.

War es etwa doch kein pures Glück? Ein Mann gewann rund 2,8 Millionen Euro im Lotto. Doch nun hat sich wohl ein erschreckender Verdacht bestätigt. 

Hertfordshire - Der Engländer Edward P. durfte sich seit dem Jahr 2009 als glücklichen Millionär beschreiben, nachdem er 2,5 Millionen Pfund (umgerechnet 2,8 Millionen Euro) im Lotto gewann - bis jetzt. Denn nun könnte der unglaubliche Gewinn von damals dem 53-Jährigen zum Verhängnis werden. 

Wie The Sun berichtet, soll es sich bei dem damaligen Ereignis um Betrug handeln. Aus diesem Grund wurde gegen Edward P. nun Anklage erhoben. Den Informationen zufolge hatte die Polizei nach der Auszahlung des Geldes einen Tipp erhalten, dass es sich bei dem verwendeten Lottoschein um keinen echten handelte. Der Mann hatte damals bei der Abgabe des Scheins sein Geld erhalten, ohne dass die Zuständigen den Barcode darauf überprüft hatten. Später stellte sich heraus, dass dieser nämlich gar nicht funktionierte.

Jetzt geht es dem mutmaßlichen Betrüger an den Kragen

Bereits 2015 wurde Edward P. deshalb verhaftet, jedoch aufgrund mangelnder Beweise wieder freigelassen. Nun scheinen weitere Ermittlungen neue Ergebnisse hervorgebracht zu haben: Der 53-Jährige steht wegen Betruges vor Gericht. Er muss am 16. Oktober vor dem Amtsgericht in der Stadt St Albans erscheinen. 

Video: Macht Geld glücklich? Das sagt der Club der SKL-Millionäre

Ein Paar gewann einst fast vier Millionen Euro im Lotto - doch es endete bitter. Hier finden Sie die Lottozahlen vom Mittwoch, 12. September 2018.

nz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Ziehung der LottozahlenLotto Bayern
Kommentare zu diesem Artikel