BKA warnt vor "Lotterie"-Betrügern

Wiesbaden - Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt vor einer neuen Betrugsmasche, bei der den Opfern ein Lotteriegewinn aus der Türkei vorgegaukelt wird.

Vor allem ältere Menschen sind die Zielgruppe der Betrügerbande. Diese erhielten derzeit Anrufe, bei denen ihnen zum Gewinn von Geld oder eines Autos gratuliert werde, teilte das BKA am Mittwoch in Wiesbaden mit. Gleichzeitig würden die vermeintlichen Gewinner aufgefordert, für die Übermittlung des Gewinns Beträge von teilweise mehreren tausend Euro in die Türkei zu überweisen. Dort seien Kosten für Autotransport, Vollkasko, Versicherung oder Zoll angefallen, heiße es zur Begründung.

Die Täter stellten sich seriös als Rechtsanwälte oder Notare aus Deutschland vor, manchmal auch als Polizisten oder Mitarbeiter der deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei. Tatsächlich werde aus eigens eingerichteten Call-Centern in der Türkei angerufen. Das BKA riet Betroffenen, auf keinen Fall etwas zu zahlen und im Zweifelsfall die Polizei zu informieren. “Generell gilt: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nicht gewonnen haben!“, hieß es in einer Mitteilung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare