+
Bei der Katastrophe im Juni 2010 kamen 21 Menschen ums Leben.

Nach drei Jahren

Loveparade: Akteneinsicht für Opferanwälte

Duisburg - Knapp drei Jahre nach der Loveparade- Katastrophe von Duisburg erhalten die Anwälte der Opfer Einsicht in die Ermittlungsakten.

Das Amtsgericht Duisburg bestätigte jetzt diese Entscheidung der Staatsanwaltschaft. Mehrere Beschuldigte im Verfahren hatten die Herausgabe der Akten verhindern wollen und eine gerichtliche Entscheidung verlangt. Die fiel zugunsten der Opfer-Anwälte aus, wie das Gericht am Dienstag mitteilte.

Auch die Stadt, die Polizei sowie Krankenversicherer und Versorgungsträger erhalten Akteneinsicht. Das Amtsgericht wies auch hier Widersprüche von Beschuldigten zurück.

Bei dem Technofest am 24. Juli 2010 war eine Massenpanik ausgebrochen. 21 Menschen kamen ums Leben, mehr als 500 wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 15 Beschuldigte, darunter Mitarbeiter der Stadt Duisburg.

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihr Netzwerk pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus

Kommentare