+
Der bei der Loveparade eingesetzte 53-jährige Feuerwehrmann will im ersten Zivilverfahren zu der Tragödie 90000 Euro Schmerzensgeld vom Land und vom Veranstalter einklagen.

Erster Prozess beginnt

Loveparade-Drama: Feuerwehrmann fordert Entschädigung

Duisburg - Im ersten Zivilverfahren zur Loveparade-Tragödie fordert ein Feuerwehrmann 90 000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Veranstalter. Seiner Anwältin zufolge kann er seitdem seinen Beruf nicht mehr ausüben.

Mehr als fünf Jahre nach der tödlichen Massenpanik bei der Loveparade in Duisburg beginnt am Dienstag (11.00 Uhr) der erste Gerichtsprozess. Ein 53-jähriger Feuerwehrmann will in einem Zivilverfahren vor dem Landgericht Duisburg 90 000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld vom Land und vom Veranstalter erstreiten. Nach den Worten seiner Anwältin Bärbel Schönhof erlitt er bei dem Einsatz am 24. Juli 2010 eine posttraumatische Belastungsstörung. 21 Menschen waren bei dem Technofestival im Gedränge ums Leben gekommen, mehr als 500 wurden verletzt.

Der Anwalt des beklagten Landes Nordrhein-Westfalen, Ingo Minoggio, hält die Forderungen an das Land für ungerechtfertigt. Es gebe keine Fehler von beteiligten Polizeibeamten, sagte er. Der Anwalt des Veranstalters wollte sich nicht äußern.

Bei der strafrechtlichen Aufarbeitung hat das Landgericht noch nicht entschieden, ob es die Anklageschrift wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zulässt. Beschuldigt sind zehn Mitarbeiter der Stadt und des Veranstalters.

Neben dem Antrag des Feuerwehrmannes sind acht weitere Zivilklagen in Sachen Loveparade anhängig. Nach Angaben des Landgerichts handelt es sich überwiegend um Klagen von Besuchern, in einem Verfahren ist ein Ordner beteiligt. Zwei von zehn Prozesskostenhilfeanträgen hatten die Richter vor kurzem abgelehnt, da es den Klagen keine Chancen einräumte: Das Land und die Stadt sowie der Inhaber der Firma - einer GmbH - seien aus rechtlichen Gründen nicht haftbar zu machen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm
Eine Frau aus Minden-Lübbecke hat ihren Gynäkologen vor das Oberlandesgericht in Hamm gezerrt. Sie fordert von dem Frauenarzt Schadensersatz und verlangt Unterhalt für …
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.