+
Ein Vogelschwarm beschädigte das Flugzeug und zwang die Maschine zur Umkehr.

Kurz nach Start in Beirut

Lufthansa-Maschine kollidiert mit Vogelschwarm

Beirut - Eine Lufthansa-Maschine mit 144 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord ist am Dienstagmorgen kurz nach dem Start in Richtung Frankfurt zum Flughafen Beirut zurückgekehrt.

Der Airbus 321 war nach Angaben von Lufthansa 14 Minuten nach dem Abheben in der libanesischen Hauptstadt mit einem Vogelschwarm kollidiert. Dabei sei ein Triebwerk stark beschädigt worden. Die Maschine habe sicher wieder auf dem Rafik-Hariri-Flughafen in Beirut landen können, sagte ein Lufthansa-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Alle 144 Passagiere an Bord seien wohlauf und hätten Umbuchungen für ihren Flug nach Deutschland erhalten. Die Maschine werde repariert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare