Besatzung erklärte Luftnotlage

Kurz nach dem Start: Lufthansa-Maschine muss umkehren

Wegen Vogelschlags hat ein Lufthansa-Jet am Freitag kurz nach dem Start in Frankfurt umkehren müssen. Die Besatzung habe eine Luftnotlage erklärt, um zügig landen zu können, sagte ein Sprecher.

Frankfurt am Main - An Bord seien 67 Passagiere gewesen. Weil anschließend die Maschine kontrolliert werden musste, hätten der Flug nach Florenz und der Rückflug storniert werden müssen. Zuvor hatte das Onlineportal hessenschau.de darüber berichtet. Demnach gerieten mehrere Vögel in die Triebwerke. Das Flugzeug sei nur wenige Minuten in der Luft gewesen. Über Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

Anfang Juli hatte es bei Condor große Probleme nach einem durch Vogelschlag verursachten Triebwerksschaden gegeben. Die Folge war eine zweitägige Verspätung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Ein Schweizer Pärchen landete am Samstag am Flughafen Mombasa. Wenig später sind beide tot. Ein brutales Verbrechen. 
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an

Kommentare