1. Startseite
  2. Welt

Lufthansa-Flugzeug in Brüssel besetzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Brüssel - Etwa 60 Menschen iranischer Abstammung haben sich am Donnerstag nach Polizeiangaben auf dem Brüsseler Flughafen geweigert, eine aus Frankfurt/Main gekommene Lufthansa-Maschine zu verlassen. Nach Informationen des belgischen Fernsehsenders RTBF handelt es sich um Monarchisten. Sie verlangen demnach, dass die Europäische Union schriftlich erklärt, dass sie die gegenwärtige Führung in Teheran nicht mehr unterstützt, berichtete der Sender.

Es sei auch ein entsprechendes Schreiben an die NATO vorbereitet worden. Beide Organisationen haben ihren Sitz in Brüssel. Der Schah verließ Iran 1979. Das Land ist eine Islamische Republik.

Laut belgischer Polizei ist keine Gewalt im Spiel. "Es hat keinerlei gewalttätige Aktion gegeben. Es gibt auch keine Sicherheitsprobleme", sagte eine Polizeisprecherin der dpa. Die Polizei war am Abend mit den Flugzeug-Besetzern im Kontakt.

Die übrigen Passagiere und die Besatzung des Flugs LH 4578 konnten das Flugzeug problemlos verlassen. Laut Polizei haben die Besetzer Pässe europäischer Staaten.

Nach Angaben der Lufthansa rollte die Maschine nach ihrer Landung am Nachmittag planmäßig an ihren Flugsteig. Der Rückflug nach Frankfurt sei storniert worden. Die anderen Passagiere sollten auf andere Flüge umgebucht werden.

Auf dem Brüsseler Flughafen kam es wegen eines Fluglotsenstreiks zu zahlreichen Verspätungen. Tausende Passagiere kamen zu spät oder überhaupt nicht an ihr Ziel.

Auch interessant

Kommentare