+
Das Trauerportal RuheInFrieden.de hat jetzt bei einer Online-Umfrage mit 30.000 Teilnehmern die zehn humorvollsten Traueranzeigen Deutschlands gewählt.

Trauerportal "RuheInFrieden.de"

User wählen die lustigsten Todesanzeigen

Hamburg - Das Trauerportal RuheInFrieden.de hat jetzt bei einer Online-Umfrage mit 30.000 Teilnehmern die zehn humorvollsten Traueranzeigen Deutschlands gewählt.

Auf Platz eins wählten die Teilnehmer eine Todesanzeige, in der sich der Gestorbene selbst zu Wort meldet: „Ich bin umgezogen. Neue Adresse: Friedhofstr. 51, Bremen“, teilten die Organisatoren am Dienstag in Hamburg mit.

Auf Platz zwei landete „Der Tod kommt auf leisen Sohlen, denn die Schuhe eines Arztes quietschen selten.“ Und auf Platz drei: „Erst viel Humor, dann viel Tumor.“

Den fünften Platz gewann die Anzeige mit dem Abbild einer leicht bekleideten Dame für Erwin R., den „Rubens von der Reeperbahn“. Die Liebe zum Haustier schaffte es auf Platz acht: „Dein Dackel ging voraus - jetzt trittst Du in seine Fußstapfen.“

dpa

Auf unserem Trauerportal können Sie Traueranzeigen aufgeben und suchen. Außerdem finden Sie hilfreiche Informationen bezüglich Trauerhilfe und Bestattungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare