So luxuriös lebte der Gaddafi-Clan

Tripolis - Bevor der ehemalige Diktator Muammar al-Gaddafi seine Familie in Algerien in Sicherheit brachte, lebte der Clan in luxuriösen Villen. Rebellen haben diese nun durchsucht und Beweisfotos geschossen.

Lesen Sie dazu auch:

So protzig lebte Gaddafis Sohn - Bilder aus seiner Villa

Gaddafis Familie in Algerien angekommen

Al Saadi, einer der Söhne des ehemaligen Machthabers mochte schnelle Wagen, Yachten und Fussball. Sein Anwesen am Strand zeugte von seinen teuren Hobbys. Auch andere Familienmitglieder lebten in luxuriösen Anwesen mit Meerblick. Ein Swimmingpool oder zumindest ein Jacuzzi scheinen zur Standardausstattung gehört zu haben.

So luxeriös lebte der Gaddafi-Clan

So luxuriös lebte der Gaddafi-Clan

Gaddafis Tochter Aisha protzte im Eingangsbereich ihrer Villa mit einer goldenen Couch, deren Lehne eine Meerjungfrau darstellt. Das Gesicht war dem von Aisha nachempfunden. Zu ihrem Anwesen gehörte außerdem eine kleine Bibliothek, holzvertäfelte Räume und ein riesiges Schwimmbad.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare