So teuer wie ein Jahresgehalt

Luxus-Stühle im Parlament: Kenianer sauer

Nairobi - Das lassen die Steuerzahler nicht einfach so auf sich sitzen: Die Stühle im Parlament Kenias sind richtige Luxusware. Jetzt wettern die wütenden Bürger gegen die Verantwortlichen.

Ein Stuhl so teuer wie ein Jahresgehalt: In Kenia gehen die Steuerzahler wegen luxuriöser Sitzmöbel der Politiker auf die Barrikaden. Die Behörden statteten das Parlament des ostafrikanischen Landes jetzt mit roten High-Tech-Stühlen aus, die 200 000 kenianische Schilling (1900 Euro) pro Stück kosten. Das ist mehr als ein Kenianer durchschnittlich pro Jahr verdient. Insgesamt wurden 350 der teuren Stühle installiert, die mit elektronischen Abstimmungsanlagen ausgerüstet sind.

Wütende Bürger überschwemmten soziale Netzwerke wie Twitter mit Beschwerden über die hohen Kosten. Ein Parlamentssprecher verteidigte die Ausgaben: “Die Stühle wurden von Gefangenen gebaut, und das heißt, dass das Geld von einer Regierungsverwaltung in die andere fließt und somit nichts verloren geht.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare