Lynchjustiz: Polizei muss Kinderschänder retten

Moskau - Ein mutmaßlicher Kinderschänder ist in Russland nur als Polizist verkleidet vor einer wütenden Menschenmenge gerettet worden.

Etwa 200 aufgebrachte Bewohner der Stadt Blagoweschtschensk im Fernen Osten des Landes wollten den Mann lynchen, weil er sich an einer Siebenjährigen vergangen haben soll. Ein Großaufgebot der Polizei sicherte zunächst das Haus des Verdächtigen in der Nacht zum Freitag sechs Stunden lang ab, wie die Agentur Ria Nowosti meldete. Dann brachte sie den Mann in Uniform verkleidet unbemerkt durch die hasserfüllte Menge zum Revier. Der Verdächtige, der die Tat gestanden habe, sei Rückfalltäter, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
In Deutschland werden immer mehr Fälle bekannt, in denen schwer kranke Patienten mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris infiziert sind.
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar
Goslar (dpa) - Höhere Bußgelder für Verkehrssünder und Cannabis am Steuer sind Themen beim 56. Verkehrsgerichtstag, zu dem ab Mittwoch in Goslar rund 2000 Experten …
Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann

Kommentare