Menge rastet aus

Mob lyncht Polizisten in Mexiko

Toluca - Erst fielen Schüsse, dann rastete die Menge aus: In Mexiko hat eine aufgebrachte Menschenmenge bei einer Auseinandersetzung zwei Polizisten gelyncht.

Eine aufgebrachte Menge hat im Zentrum Mexikos zwei Polizisten gelyncht und drei Beamte schwer verletzt. Die Auseinandersetzungen in der Ortschaft Atlautla im Bundesstaat México entzündete sich an den tödlichen Schüssen auf einen Zivilisten, wie die örtlichen Sicherheitsbehörden in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) mitteilten.

Demnach waren die Beamten am Dienstag auf der Suche nach illegalen Holzfällern an die Hänge des Vulkans Popocatépetl südöstlich von Mexiko-Stadt gekommen. Bei dem Einsatz erlitt ein Zivilist eine Schussverletzung. Hunderte Menschen griffen die Polizisten daraufhin mit Stöcken und Steinen an. Mehrere Beamte wurden in ein Haus verschleppt und schwer misshandelt.

Als die Polizei wenig später mit über 150 Einsatzkräften in die Ortschaft einrückte, konnte sie zwei Kollegen nur noch tot bergen. Drei weitere Beamte wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare