Karten-Kontrolle endet blutig

Macheten-Attacke im Zug: Schaffner verliert Arm

Rom/Mailand - Bei einer Kartenkontrolle in einem Zug, der die Expo mit dem Zentrum von Mailand verbindet, ist ein Schaffner mit einer Machete angegriffen worden.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hatte vermutlich eine Gruppe junger Leute den Mann am späten Donnerstagabend in dem Zug angegriffen, nachdem er nach ihren Tickets gefragt hatte.

Der Mann sei mit einer schweren Verletzung am linken Arm ins Krankenhaus gekommen“, teilte das Krankenhaus am Freitag in Mailand mit. Eine Teilamputation sei notwendig gewesen. Die Ärzte versuchten, den Arm in einer etwa acht Stunden langen Operation zu retten.

Ein weiterer Angestellter der Bahn sei verletzt worden, als er dem Schaffner helfen wollte. Zwei Verdächtige wurden verhört, berichteten die Nachrichtenagenturen ADN Kronos und Ansa.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Zwei Wochen lodern die Flammen in dem Bundesstaat an der US-Westküste schon - und immer noch ist keine Entspannung der Lage in Sicht. Es gibt nur einen …
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham

Kommentare