+
Der britische Chef-Ermittler im Fall Maddie McCann, Andy Redwood, bei einem TV-Auftritt im niederländischen Fernsehen

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Maddie McCann: Wieder 150 neue Hinweise

Amsterdam - Mit mehreren TV-Auftritten will Scotland Yard dem Entführer der kleinen Maddie McCann endlich auf die Schliche kommen. 150 neue Hinweise kommen nun aus den Niederlanden.

Diesen Mann sucht die Polizei als mutmaßlichen Entführer der kleinen Maddie McCann

Die niederländische Polizei hat nach einer TV-Sendung über die Entführung des britischen Mädchens Madeleine McCann mindestens 150 Tipps erhalten. "Das sind besonders viele", sagte eine Sprecherin am Mittwoch im niederländischen Radio. Zur Zeit würden die Hinweise überprüft. Der Leiter des britischen Ermittlungsteams bei Scotland Yard hatte am Dienstagabend die Bevölkerung im Fernsehen um Mithilfe gebeten.

Die Zeichnung der Polizei zeigt, wie der Täter Maddie McCann vermutlich entführt hat

Die damals dreijährige Maddie war vor sieben Jahren aus einem Hotel an der portugiesischen Algarve spurlos verschwunden. Zeugen hatten angegeben, zwei verdächtige Männer in der Nähe des Hotelkomplexes gesehen zu haben. Diese sollen Deutsch oder Niederländisch gesprochen haben.

Am Mittwochabend wollten der Scotland-Yard-Ermittler und die Eltern MacCann in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY auftreten.

Lesen Sie dazu auch:

Wie Rudi Cerne Maddies Eltern erlebte

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Polizei sucht nach Mord in Hamburg nach Zeugen
Ein Mann wird in Hamburg in einem Treppenhaus erschossen. Eine Mordkommission ermittelt. Viele Fragen sind noch offen.
Polizei sucht nach Mord in Hamburg nach Zeugen
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern dem Ereignis entgegen.
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen

Kommentare