Junge lebensgefährlich verletzt

Waffennarr schießt auf lärmende Kinder

Madrid - Weil er sich in seinem Schlaf gestört fühlte, hat ein 30-Jähriger in Madrid zur Waffe gegriffen und auf zwei lärmende Kinder geschossen. Dabei wurde ein Junge lebensgefährlich verletzt.

Mehr als eine Woche nach einem Schuss auf ein spielendes Kind ist der mutmaßliche Täter in Madrid identifiziert und festgenommen worden. Der 30 Jahre alte Verdächtige habe sich am Dienstag vergangener Woche gegen 20.30 Uhr in seinem Schlaf gestört gefühlt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Vom Fenster seiner Wohnung aus habe er deshalb den 11-Jährigen, der mit einem Freund mit einem Ball spielte, angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Inzwischen sei das Kind außer Lebensgefahr.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 30-Jährigen seien nun unter anderem vier Gewehre, acht Stichwaffen und Munition sichergestellt worden, hieß es. Der Ruhefanatiker und frühere Militärschütze war bereits im Juli 2012 aufgefallen. Er beschimpfte damals laut Polizei einen Reinigungsarbeiter der Stadt und nahm ihm auch einen Laubsauger weg, den er als zu laut empfunden habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf neun Tote.
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check
Goslar (dpa) - Senioren, die Auto fahren wollen, müssen sich nach dem Willen von Verkehrsjuristen künftig regelmäßig medizinisch auf ihre Fahreignung testen lassen. …
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Urteil über Leihmutterschaft ohne biologische Verbindung
Straßburg (dpa) - Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof entscheidet heute über einen Fall der Leihmutterschaft. Die Konstellation ist besonders, weil die …
Urteil über Leihmutterschaft ohne biologische Verbindung

Kommentare