+
Das undatierte Handoutbild der Polizei zeigt die vermisste Zwölfjährige aus Borken

Mutter findet vermisstes Mädchen(12)

Borken - Ein zwölf Jahre altes Mädchen aus Borken war am Freitag verschwunden. Die Polizei startete eine Suchaktion. Am Samstag wurde das Mädchen schließlich von seiner Mutter aufgespürt.

Mitschüler hätten die Zwölfjährige zuletzt am Freitagnachmittag an einer Bushaltestelle gesehen, als sie ihren Schulbus verlassen habe.Das teilte die Polizei am Samstag mit. Die Ermittler gingen davon aus, dass die Zwölfjährige ausgerissen sei, denn es gebe “wage Hinweise“ auf einen Streit mit den Eltern.

Die Beamten suchten am Freitag dennoch mit einem Spürhund nach dem Kind, jedoch ohne Erfolg. Daher setzen die Ermittler am Samstag auf Hinweise aus der Bevölkerung und gaben eine Vermisstenfahndung heraus.

Schon wenige Stunden später konnten die Beamten jedoch Entwarnung geben. Das Mädchen habe nach einem Streit mit der Mutter einen „lustigen Abend mit Fernsehen und Chips“ bei einer Freundin verbracht und dort auch übernachtet, hieß bei der Leitstelle der Kreispolizei. Die Mutter der Zwölfjährigen habe einen Rundruf bei Freunden gestartet und so selbst ihre Tochter gefunden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger entdecken Königspython am Wegesrand
Eine Spaziergängerin und ihre Tochter haben im Kemnader Forst in Niedersachsen eine zwei Meter lange Würgeschlange am Wegesrand entdeckt.
Spaziergänger entdecken Königspython am Wegesrand
Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Eine Frau ist bei dem Versuch, ihren überfahrenen Hund von einer Straße zu bergen, selbst von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.
Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Passanten machen beim Spaziergang durch einen Park im Münsterland einen grausigen Fund: In einer Mülltüte liegt ein toter Säugling. Eine Obduktion am Sonntag soll …
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken
Bundespolizisten haben im Bremer Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der 1600 Euro zwischen den Pobacken versteckt hatte.
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion