Mädchen (13) verbrennt in Auto

Castrop-Rauxel - Bei einem Verkehrsunfall in Castrop-Rauxel in Nordrhein-Westfalen ist am Freitagabend ein 13-jähriges Mädchen getötet worden.

Den 18-jährigen Unfallfahrer konnte die Feuerwehr schwer verletzt aus dem Wagen retten, das Mädchen verbrannte. Der junge Autofahrer war am Freitagabend in Castrop-Rauxel aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. “Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wissen wir noch nicht. Das wird die Spurensicherung ergeben. Der Wagen brannte sofort lichterloh“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Auch am Sonntag konnten die Ermittler keine neuen Erkenntnisse nennen.

Die beiden Insassen waren in dem brennenden Auto eingeklemmt. Der 18-Jährige schwebte am Samstag laut Polizeisprecher zwar nicht in akuter Lebensgefahr, war aber zu schwach für eine Befragung. Bereits in der Nacht seien die ersten Spuren gesichert worden. Der Wagen wurde beschlagnahmt. Warum das Mädchen von der Feuerwehr nicht gerettet werden konnte, stand zunächst nicht im Detail fest. Die beiden Unfallopfer stammten dem Polizeisprecher zufolge aus Castrop-Rauxel und waren Bekannte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare