S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

Adoptiveltern festgenommen

Mädchen neun Jahre lang in Garage eingesperrt

Buenos Aires - Nur noch 20 Kilo wog eine 15-Jährige, die von der Polizei in Argentinien befreit wurde. Das Mädchen war von seinen Adoptivelten neun Jahre lang in einer Garage festgehalten worden.

Ein 15 Jahre altes Mädchen ist in Argentinien von seinen Pflegeeltern neun Jahre bei Wasser und Brot eingesperrt worden. Als die Polizei die Jugendliche befreite, habe sie nur noch 20 Kilo gewogen, berichteten örtliche Medien. Die Pflegeeltern, die das Mädchen seit 2001 in Buenos Aires in Obhut hatten, sind in Haft.

Das Mädchen war in einer Garage nur mit einem Hund und einem Affen eingesperrt, wie die Zeitung „Clarín“ berichtete. Die 15-Jährige sei misshandelt worden, habe Futterreste für die Tiere gegessen und sei nur knapp dem Hungertod entgangen. Die Pflegeeltern sollen Anhänger des Kultes „San La Muerte“ (Heiliger Tod) sein, dessen Leitbild ein Skelett ist.

Die 15-Jährige sagte aus, dass sie in der ganzen Zeit nur zweimal die Garage habe verlassen können. „Glücklicherweise, hat sich ihr Befinden deutlich verbessert. Sie hat zugenommen, und der Gesundheitszustand ist stabil“, zitierte „Clarín“ am Donnerstag Justizkreise.

Das Opfer wurde bereits vergangenen November befreit, der Fall kam jedoch erst am Mittwoch (Ortszeit) ans Licht, nachdem den Angaben zufolge ein Antrag auf Haftaussetzung für die Pflegeeltern abgelehnt wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Ein drohender Dammbruch bereitet den Menschen in Puerto Rico weiterhin große Sorgen. Die Behörden mussten rund 70 000 Menschen anweisen, ihre Häuser zu verlassen. 
Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Noch ist unklar, was das Beben auslöste. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Räuber dringen in Wohnhaus ein und fesseln Senioren
Vier Männer verschafften sich in der Nacht zum Samstag illegal Zugang zu einem Wohnhaus und fesselten die beiden betagten Bewohner.
Räuber dringen in Wohnhaus ein und fesseln Senioren

Kommentare