+
Polizeitaucher suchten den Badebereich auf weitere Kampfmittel ab. Foto: Poeppel-New-Facts.Eu

Aus dem Zweiten Weltkrieg

Mädchen finden beim Baden Handgranate

Lindau (dpa) – Beim Baden haben drei Mädchen eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Das Bodensee-Strandbad in Lindau wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Demnach entdeckten die Mädchen die amerikanische Eierhandgranate am Vorabend am Ufer, das Bad wurde geräumt. Am Dienstagabend konnte der Kampfmittelräumdienst die Granate bergen und abtransportieren. Polizeitaucher suchten den Badebereich auf weitere Kampfmittel ab.

Die Polizei warnte, Finder sollten verdächtige Gegenstände nicht anfassen, sondern die Polizei benachrichtigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesen-Schreck im Zug: Unbekannte legen massive Hindernisse auf die Gleise
Riesen-Schreck im Bahnverkehr: Unbekannte Täter haben am Sonntag Gegenstände auf die Gleise gelegt - eine NordWestBahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Riesen-Schreck im Zug: Unbekannte legen massive Hindernisse auf die Gleise
Safari in der Stadt: Zirkus-Zebras sorgen für Aufregung in Dresden - Ein Polizist verletzt
Vier Zebras sind am Montagmorgen in Dresden aus einem Weihnachtszirkus entlaufen und haben für Aufregung in der Innenstadt gesorgt. Die Polizei musste anrücken.
Safari in der Stadt: Zirkus-Zebras sorgen für Aufregung in Dresden - Ein Polizist verletzt
Zugverspätungen: Entschädigung einfach beantragen
Nerviger als eine Zugverspätung ist wohl nur der Papierkrieg, der danach auf Bahnkunden wartet. Denn wer eine Erstattung geltend machen möchte, muss bei der Deutschen …
Zugverspätungen: Entschädigung einfach beantragen
Großstädte rüsten bei Blitzern auf
Großstädte investieren verstärkt in Blitzer-Anlagen. Das rechnet sich, die Einnahmen gehen in die Millionen. Schrecken die Blitzer auch wie gewünscht ab?
Großstädte rüsten bei Blitzern auf

Kommentare